AKA (Arbeitsgemeinschaft kommunale und kirchliche Altersversorgung) e.V.

Einer großen Verantwortung gerecht werden

Unsere Mitgliedskassen verantworten die Altersversorgung von über 10 Millionen Menschen. Aufgabe der AKA ist es, darauf hinzuwirken, dass die Versorgungsleistungen auch in Zukunft sicher erbracht und weitentwickelt werden.

In diesem Zusammenhang spielt die AKA eine wichtige Mittelrolle. Einerseits wirkt sie dabei mit, dass die Altersversorgung auch angesichts des demographischen Wandles in Zukunft finanzierbar bleibt. Gleichzeitig trägt sie dafür Verantwortung, dass der dritte Lebensabschnitt der Beschäftigten im öffentlichen und kirchlichen Dienst finanziell gesichert ist. Beide Interessen gekonnt und für alle Seiten zufriedenstellend auszutarieren: Dieses Ziel erfüllen wir jeden Tag aufs neue.

Die Aufgabenschwerpunkte der AKA bestehen aus zwei Bereichen:

  • Die Beamtenversorgung sichert die Altersversorgung der Beamten im öffentlichen und kirchlichen Dienst. Sie wird von Gesetzen festgelegt und durch die AKA-Kassen ausgeführt.
  • Die Zusatzversorgung ist die Betriebsrente der Arbeitnehmer im öffentlichen und kirchlichen Dienst. Das Leistungsspektrum bestimmen die Sozialpartner des öffentlichen Dienstes durch Tarifvertrag. Die Mitgliedskassen der AKA setzen diese Vorgaben in ihrer täglichen Arbeit um

 

 

Startbild
Das Video ist über den Link oben auf YouTube abrufbar. Informationen zu Links auf andere Webseiten finden Sie unter "Datenschutz".

Die AKA in Zahlen

.

Die AKA - das sind:  

  • 43 Mitgliedskassen

 

  • Fast 50.000 Arbeitgeber

 

  • Über 10 Millionen Versicherte, Rentner, Pensionäre und Beamte

 

  • 10 Milliarden Euro jährliche Versorgungsleistungen

Bildnachweise: Siehe Impressum

Cookie Hinweis

Um Ihre Erfahrungen mit unserer Webseite zu optimieren, verwenden wir Cookies. Dabei unterscheiden wir zwischen technisch notwendigen und nicht notwendigen Cookies. Weitere Informationen bezüglich aller zum Einsatz kommenden Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.